FREIE-WÄHLER  sind eine parteipolitisch ungebundene Gruppe von Bürgern.

FREIE-WÄHLER   stehen für eine Kommunalpolitik, die weder ideologisch noch parteitaktisch bestimmt ist. Sie treten dafür ein, dass immer und überall die sachlichen Notwendigkeiten bei Entscheidungen im Vordergrund stehen.

FREIE-WÄHLER   wirken als Kraft des Ausgleichs.

FREIE-WÄHLER   treten für durchschaubare und offene Kommunalpolitik ein.

FREIE-WÄHLER   bestehen auf der im Grundgesetz garantierten Erhaltung der gemeindlichen Selbstverwaltung. Diese muss gegen die ständig verstärkten Einschränkungen durch den Staat geschützt werden.

FREIE WÄHLER   fordern eine durchgreifende Neuordnung der Finanzzuweisungen durch Bund und Länder, um den Entscheidungsspielraum der Gemeinden zu vergrößern und nicht zu beschneiden oder einzuengen, wie in den letzten Jahren geschehen.

FREIE WÄHLER   stehen für bürgernahe und sparsame Verwaltung.

FREIE WÄHLER   betrachten Kommunalpolitik in erster Linie als das Bestreben, den Menschen im Mittelpunkt aller Entscheidungen zu sehen.