Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Neuwahlen

Freie Wähler unter neuer Führung

  

Nach mehr als 20 Jahren Abschied von Josef Fleischmann

Daniela Köhler neue Vorsitzende 

 

Bruckberg. Gut besucht war die vor kurzem im Gasthaus Schmidleitner in Pörndorf abgehaltene Hauptversammlung der Freien Wähler Bruckberg. Dabei standen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung. Der Vorsitzende Josef Fleischmann konnte neben dem dritten Bürgermeister Stephan Thoma auch den FW Kreisvorsitzenden Josef Popp aus Furth begrüßen. In seinem Rechenschaftsbericht ging der Vorsitzende auf die über 60 Termine im abgelaufenen Geschäftsjahr ein. Überwiegend wurden diese vom Ortsverband Bruckberg selbst ausgerichtet, oder wurden von Mitgliedern besucht. Außerdem gab er noch einen kurzen Rückblick auf die Kommunalwahl, bei der der Ortsverband Bruckberg einen Zuwachs von 18 % im Vergleich zu 2008, bei den Gesamtstimmen erreichen konnte. Er bedankte sich nochmals bei allen Kandidaten und Helfern, die dazu beigetragen haben diesen Erfolg zu schaffen. Dieses großartige Ergebnis machte es möglich, dass die Freien Wähler, mit Stephan Thoma erneut den dritten Bürgermeister stellen können.

Der Kassenbericht von Helmut Lohmaier verdeutlichte, dass der Ortsverein Bruckberg finanziell auf gesunden Beinen steht. Kassenprüferin Ilse Längsfeld hatte keine Beanstandungen vorzubringen, so konnte die Vorstandschaft einstimmig entlastet werden.

Im Anschluss referierte der Gemeinderat und ehemalige dritte Bürgermeister Josef Raßhofer über die Gemeindepolitik der vergangenen Jahre. Besonders ging er auf die Baumaßnahmen im Gemeindegebiet  -  Kindergarten, Kinderkrippe, Feuerwehrgebäude Bruckberg, diverse Straßenbaumaßnahmen oder die Erschließung von neuen Wohn- und Gewerbegebieten ein. Dabei lobte er vor allem, die von den FW-Gemeinderäten eingebrachten konstruktiven Vorschläge bei wichtigen Entscheidungen. Allerdings kritisierte er auch die oftmals überteuerten Ausführungen von verschiedenen Projekten.

Vor den Neuwahlen, die unter der Leitung des Kreisvorsitzenden Josef Popp durchgeführt wurden, erklärte Josef Fleischmann, dass er nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden kandidieren werde. Fleischmann sagte, dass es nach fast 20 Jahren als Vereinsvorsitzender an der Zeit sei, junge und dynamische Mitglieder mit der Leitung des Ortsvereins Bruckberg zu beauftragen. Er werde zwar weiterhin bei den Freien Wählern Bruckberg mitarbeiten, jedoch nicht mehr an vorderster Front.

Die anschließenden Neuwahlen brachten dann folgendes Ergebnis:

Zur neuen Vorsitzenden wurde die 27 - jährige Verwaltungswirtin Daniela Köhler aus Bruckberg Isarstraße einstimmig gewählt. Als drei gleichberechtigte Stellvertreter bestimmte die Versammlung den dritten Bürgermeister Stephan Thoma aus Bruckberg , den Gemeinderat Josef Raßhofer aus Widdersdorf, sowie den Gemeinderat Michael Roider aus Gündlkofen ebenfalls einstimmig.

Die Kassengeschäfte bleiben in den bewährten Händen von Helmut Lohmaier aus Bachhorn.

Zum neuen Schriftführer wurde Josef Fleischmann einstimmig gewählt.

Zu Beisitzern in der Vorstandschaft wurden Gemeinderat Markus Mayer aus Gündlkofen, Ilse Längsfeld aus Bruckberg und Stefan Nothas aus Pörndorf auch einstimmig bestimmt.

Als Medienbeauftragter wird Fritz Antes aus Gündlkofen Schulstraße weiterhin die Internetseite des Ortsvereins Bruckberg betreuen. Bereits vor den Neuwahlen hatte die Versammlung eine Satzungsänderung beschlossen. Darin wurde festgelegt, dass der Medienbeauftragte ebenfalls der Vorstandschaft angehört.

Nachdem der scheidende Vorsitzende allen neugewählten Mandatsträgern zu ihrer Wahl gratulierte und ihnen viel Glück bei der Bewältigung der nicht immer einfachen Aufgaben wünschte, berichtete der Kreisvorsitzende und Kreisrat Josef Popp über die aktuelle Landkreispolitik. Besonders ging er dabei auf den Neubau der beruflichen Schulen in Landshut ein. Als sehr erfreulich bezeichnete Josef Popp die ersten Gespräche des neuen Landrats Peter Dreier mit den Verantwortlichen der Stadt Landshut. Besonders im Bereich der Zusammenarbeit zwischen den Kliniken und der Entwicklung eines Verkehrskonzepts für Stadt und Landkreis konnten bereits Annäherungen erzielt werden.

Das Schlusswort der Versammlung war der neuen Vorsitzenden Daniela Köhler vorbehalten. Sie bedankte sich für das ihr entgegengebrachte Vertrauen und bat die Anwesenden auch weiterhin bei den Freien Wählern aktiv mitzuarbeiten. Im Besonderen hoffe sie auf Unterstützung ihres Vorgängers und der gesamten Vorstandschaft bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben.  

Das Foto zeigt von links nach rechts: Kreisvorsitzenden Josef Popp / Josef Fleischmann / Helmut Lohmaier / Ilse Längsfeld / Stefan Nothas / Vorsitzende Daniela Köhler / Michael Roider / Markus Mayer / 3. Bürgermeister Stephan Thoma / Fritz Antes / Josef Raßhofer

 

Zum Seitenanfang