Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Spielplatz oder Parkplätze?

FW für den Erhalt des Hartplatzes bei der alten Schule

Der in der Gemeinderatssitzung vom 31.5.2016 behandelte Tagesordnungspunkt, den von zahlreichen Kindern und Jugendlichen stark genutzten Hartplatz an der alten Schule in Gündlkofen, teilweise als Parkplatz für den Kindergarten und die Kinderkrippe umzugestalten, stößt bei den Freien Wählern auf erheblichen Widerstand. Im Umkreis von ca. 100 Meter der beiden Einrichtungen befinden sich bereits 44 Parkplätze, welche jedoch laut Auskunft der Gemeinde und des Personals der Kindertagesstätten angeblich nicht ausreichen. Dies sehen die Freien Wähler entschieden anders, da besonders die Stellplätze an der Schulstraße (am alten Schulgebäude) selten ausgelastet sind. FW Gemeinderat Fleischmann machte deshalb in der letzten Sitzung den Vorschlag, dass diese Plätze von den Angestellten der Kindereinrichtungen benutzt werden, dann würden die zentralen Parkplätze in der Nähe des Eingangs für die Eltern und Besucher frei bleiben. In der LZ Ausgabe vom 3. Juni 2016 wurde diese Aussage falsch interpretiert, da GR Fleischmann niemals gesagt hat, dass die Eltern diese Möglichkeit nutzen sollten und die hundert Meter zum Eingang der Einrichtungen zu Fuß gehen könnten.

Sollte tatsächlich ein zusätzlicher Bedarf an Parkplätzen an den Kindertagesstätten nötig sein (was die FW momentan bezweifeln), würden sich einige unmittelbar am Areal gelegene Grünflächen besser eignen. Eine teilweise Nutzung des anliegenden Hartplatzes als Parkfläche wird von den Freien Wählern strikt abgelehnt. Dieser sehr zentral in der Ortsmitte von Gündlkofen gelegene Platz wird von Kindern und Jugendlichen bestens besucht und es wäre für die FW unverzeihlich, diesen Allwetterplatz als Parkfläche zu missbrauchen. Es ist für die Freien Wähler sehr widersprüchlich, wenn man in Ortschaften wie Reichersdorf oder Edlkofen für teures Geld, Spiel- und Bolzplätze anlegt, aber einen bestehenden und bestens genutzten Spiel- und Sportplatz zweckentfremdet und anderweitig verwendet.

Sollten jedoch tatsächlich weitere Stellplätze nötig sein, werden die Freien Wähler einer Errichtung an geeigneten Standorten zustimmen. Eine Entscheidung für die Nutzung des Hartplatzes als Parkplatz werden wir Freien Wähler nicht mittragen.