Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Schulturnhalle

Anfrage zur neuen Schulturnhalle

 

Sehr geehrter H. Bürgermeister
Sehr geehrte Mitarbeiter der Bauabteilung

Kürzlich ging ich an der neuen Schulturnhalle in Gündlkofen vorbei, dabei musste ich feststellen, dass neben den überfüllten und begrünten Sozialräumen der Turnhalle erneut ein Graben ausgehoben ist. Ich stelle deshalb die Frage zur Beantwortung in der nächsten Gemeinderatssitzung, warum in diesem Bereich wieder aufgegraben wurde. Bereits im Sommer 2013 wurde an dieser Stelle aufgegraben und ich habe diesbezüglich in der GR Sitzung v. 17.9.2013 eine Anfrage gestellt. Damals bekam ich vom Bauamtsleiter H. Tscherner die Auskunft, dass Wasser zwischen der Wärmedämmung und der senkrechten Kellerbetonwand eindringt und weiter bis in das Rauminnere läuft. Mir wurde versichert, dass dies ein Planungsfehler ist und dieser von Architekt Brunner zu verantworten ist. Dieser Fehler würde behoben werden und es kämen diesbezüglich auf die Gemeinde keine Kosten zu. Auf Grund der nun festgestellten Grabungsarbeiten muss ich leider annehmen, dass dieser Schaden im letzten Jahr anscheinend nicht ordnungsgemäß behoben wurde und dieses Problem weiter besteht, oder doch undichte Stellen am begrünten Flachdach diese Schäden verursachen. Teile des Gemeinderats und besonders die Fraktion der Freien Wähler, haben sich bei der Planung vehement gegen ein Flachdach mit Begrünung gewehrt und ich bin wegen der auftretenden Schäden überzeugt, dass die Ursache in diesem Bereich liegt oder eine falsche Planung für diese Misere verantwortlich ist.

Ich fordere deshalb die Gemeinde auf, diese Schäden noch in der Garantiezeit (5 Jahre) auf Kosten der Verursacher zu beheben. Ebenfalls muss diese Reparatur so erledigt werden, dass langfristig keine weiteren Schäden entstehen und nicht jedes Jahr das gleiche Problem auftaucht. Ich bitte dies dringend zu erledigen, da die Gewährleistung bereits in zwei Jahren abläuft und dann die Kosten von der Gemeinde zu tragen sind.

Mit freundl. Grüßen
Fleischmann Josef
(Gemeinderat)